Petruschka aus Holz

"Was so hell und licht ich sehe, dass das dir nicht entgehe!" (Tristan, Akt III)

Petruschka aus Holz

7. November 2015 Blog 0
Petruschka und Ballerina auf der Holzplatte

Seit mehreren Wochen möchte ich gerne weitere Laubsägefiguren herstellen, bisher war keine Zeit dafür. Heute eigentlich auch nicht, trotzdem wollte ich jetzt wenigstens zwei neue Figuren basteln. Die Motive dafür sind schon eine Weile klar.

Zunächst werden die Vorlagen in der gewünschten Größe mit Bleistift auf Papier gezeichnet, dann ausgeschnitten und auf die Buchenholzplatte gelegt.

Petruschka und Ballerina als Papiervorlage

Petruschka und Ballerina als Papiervorlage

Dorthin werden die Umrisse der Papierfiguren mit Bleistift möglichst platzsparend übertragen und dann ausgesägt.

Petruschka und Ballerina auf der Holzplatte

Petruschka und Ballerina auf der Holzplatte

Um besser hantieren bzw. sägen zu können, habe ich die Figuren erstmal grob ausgesägt. So komme ich besser in die Winkel und kann die Figuren leichter drehen als wenn sie noch Teil der Holzplatte wären.

Petruschka und Ballerina grob ausgesägt

Petruschka und Ballerina grob ausgesägt

Eine 2,40 m lange Kiefernholzstange habe ich halbiert, an einer Seite angespitzt und an der anderen Seite gekerbt. Die Spitze wird später in den Boden gerammt und in der Kerbe wird die Figur befestigt.

Die Stäbe und Figuren werden nun Schicht für Schicht mit ebenholzfarbener Lasur bepinselt. Am Anfang sieht es noch sehr fleckig aus, aber später ist die Farbe deckender und ansehnlicher. Das dauert aber mehrere Tage, weil jede Schicht mindestens eine Stunde trocknen muss, bevor die nächste aufgetragen werden kann.

Petruschka und Ballerina einfach lasiert

Petruschka und Ballerina einfach lasiert

Das Zeug ist schauderhaft klebrig. Und macht überall Flecken, daher die großzügige Zeitungsunterlage. Aber meine Hände werden trotzdem die nächsten Tage so aussehen, wie unten abgebildet.

Bemalte Hand

Bemalte Hand

Nein, ordentlich malen/zeichnen/basteln kann ich wirklich nicht.