Kürbistag

"Was so hell und licht ich sehe, dass das dir nicht entgehe!" (Tristan, Akt III)

Kürbistag

31. Oktober 2015 Blog 0

Als armes Heidenkind aus weit entfernten Landen habe ich naturgemäß keine Beziehung zu christlichen Festen. Nein, auch zu Weihnachten, Ostern und Pfingsten nicht. Aber Harry Potter hat damals in grauer Vorzeit meine Begeisterung für Halloween begünstigt. Im Grunde genommen ging es nur ums Verkleiden. Ich habe immer einen Vorwand gesucht, um mich kostümieren zu können. Harry-Potter-Buchveröffentlichungen, Harry-Potter-Filmpremieren, Herr-der-Ringe-Filmpremieren, …

Inzwischen ziehe ich zwar nicht mehr zu Halloween um die Häuser, aber die Begeisterung fürs Verkleiden ist geblieben. Also hüte ich als Matrone das dekorierte Haus und verteile mit meinem unkostümierten, aber nicht minder begeisterten, Lebensgefährten Süßigkeiten an die klingelnden Kinder.

Nahezu den gesamten heutigen Tag – in Sachsen-Anhalt ein hoher Feiertag, wie uns gestern Abend gegen 21:00 Uhr, und damit kurz vor Ladenschluss, siedendheiß einfiel – habe ich mit dem Bearbeiten der drei vor etlicher Zeit gekauften Kürbisse verbracht.

Jetzt stehen zwei Schüsseln Kürbisinnereien auf dem Küchentisch und warten auf Verarbeitung.

Voriges Jahr haben wir in letzter Minuten einen sündhaft teuren Kürbis gekauft. Diesmal waren wir schlauer.