Komponisten für die Wohnzimmerwand

"Was so hell und licht ich sehe, dass das dir nicht entgehe!" (Tristan, Akt III)

Komponisten für die Wohnzimmerwand

13. September 2019 Blog 0

Nachdem ich in einer unbequemen Abend-/Nachtaktion die Regale von der Wohnzimmerwand geholt und im Schlafzimmer aufgestellt und befüllt hatte, kam mir die Wohnzimmerwand ziemlich leer vor.

Mein Partner äußerte zwar von Zeit zu Zeit, er würde gerne eine oder mehrere Wände farbig streichen, z. B. in Rot, aber ich halte das für keine gute Idee. Stattdessen habe ich fix mit karminroter Ölfarbe vier Komponistenportraits angefertigt.

Der obere Teil der Wand sieht immer noch recht leer aus, also kommen dort noch vier kleinere (quadratische) Komponisten hin.

Zwischen die bereits vorhandenen Bilder habe ich meine wenig genutzte Querflöte, eine geerbte Klarinette sowie vier Blockflöten platziert. Außerdem hat das elektronische Klavier nun in der linken Ecke seinen Platz gefunden, über Eck zum Notenständer fürs Flöten.

Die Sockel für Klarinette und Querflöte hätte man auch quasi unsichtbar anbringen können, aber diese Chance habe ich leider vertan. Und an der blöden Trockenbauwand möchte ich ungerne noch mehr herumlöchern bzw. Altlöcher wieder verstopfen. Weiter oben, wo die Regale befestigt waren, gibt es noch vier ungemalerte Moltofill-Stopf-Löcher, von denen mindestens eines nicht durch die noch zu malenden weiteren vier Komponistenbilder verdeckt werden kann. Muss ich also doch mit nem Farbtopf ran. Oder irgendwie schummeln. Vielleicht hält weiße Acrylfarbe, muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

Komponistenbilder an der Wohnzimmerwand

Komponistenbilder an der Wohnzimmerwand

Hier die bisher vier Komponisten als Einzelbilder:

Ludwig van Beethoven

Ludwig van Beethoven

Johann Sebastian Bach

Johann Sebastian Bach

Richard Wagner

Richard Wagner

Giuseppe Verdi

Giuseppe Verdi